Printed from chabadw.de
  • Wajeze Alija ZusammenfassungDer Wochenabschnitt im Überblick weiterlesen
  • Auf g-ttlicher MissionAus dem neuen Buch: Belebende Parascha weiterlesen
  • Ein sicheres Heim in dieser WeltHaben Sie Fragen? Lesen Sie die Tora! weiterlesen
  • Harmonie und RuheDer Mensch ist entscheidend weiterlesen
  • EmunaJenseits des Glaubens weiterlesen
  • Wajeze - Das Tor des HimmelsBand 1, Seite 60-63 weiterlesen
  • Konflikte lösenSchau auf das Ziel weiterlesen
Letzte Fotos
Facebook

Rabbi Shneur Trebnik auf Facebook

 
Über uns

So finden Sie uns

 
Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Ulm
Wöchentlicher Toraabschnitt
wöchentliches Magazin
Jakob verlässt Beer Scheba und geht zum Haus seines Onkels Laban in Haran. Jakob geht auf seiner Reise weiter und kommt an einen Brunnen außerhalb Harans. Laban hat zwei Töchter: Rachel und ihre ältere Schwester Lea. Jakob mag Rachel und bietet Laban an, für die Hand seiner Tochter Rachel sieben Jahre zu arbeiten. Als Laban abwesend ist, nimmt Jakob seine Familie, sowie sein Hab und Gut und schleicht sich weg.
Die Thora, als ewig geltender Wegweiser für die Menschheit, ist auch in ihren geschichtlichen Abhandlungen Träger aktueller Botschaften. All die Ereignisse des jüdischen Volkes und seiner Erzväter gehören keinesfalls zu den historischen Geschichten der antiken Welt, auch wenn sie gern gelesen werden.
Erinnern Sie sich? Ein böser Wolf jagt drei sehr unkoschere Tiere, die sich in ihre Häuser flüchten. Zwei Häuser haut der Bösewicht in Stücke, nur das dritte, solide gebaute Haus hält ihm stand.
Am Anfang des Leseabschnittes »Wajeze« heißt es, dass Jakov aus Be’er Scheva wegzog und nach Charan ging. Auf den ersten Blick enthält dieser Satz eine überflüssige Information.
weiterlesen »