Printed from chabadw.de
  • Noach, ein Leitbild für die heutige Generation?Das heilige Buch Sohar diskutiert den Unterschied zwischen Noach und Moses. Moses betete zu G-tt... weiterlesen
  • Awrahams AbrechnungDie Menschheit hat nicht lange gebraucht, bis sie das Geduldsmaß ihres Schöpfers aufgebraucht... weiterlesen
  • Mein HeldDie Welt liebt Helden. Darum muss Hollywood jedes Jahr neue Helden und Superhelden erfinden, damit... weiterlesen
  • Saubere Sprache und saubere SichtIn der dieswöchigen Sidra heißt es (Genesis 7, 8): "Von dem reinen Vieh und von dem Vieh, das nicht... weiterlesen
  • Mikwe - Familienreinheit Reinigende Wasser weiterlesen
  • Eine Feministin zum Thema MikweZu biblischen Zeiten stand das Zusammenspiel von Reinheit und Unreinheit im Mittelpunkt des... weiterlesen
  • Fürchte dich nicht vor Anderen weiterlesen
Letzte Fotos
Facebook

Rabbi Shneur Trebnik auf Facebook

Über uns

So finden Sie uns

Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Ulm
Wöchentlicher Toraabschnitt
wöchentliches Magazin
Das heilige Buch Sohar diskutiert den Unterschied zwischen Noach und Moses. Moses betete zu G-tt für die Schonung seiner Generation, nachdem diese sich der Sünde des goldenen Kalbes schuldig gemacht hat. Noach hingegen betete nicht für die Schonung der Menschen seiner Generation, sie wurden von der Flut getilgt.
Die Menschheit hat nicht lange gebraucht, bis sie das Geduldsmaß ihres Schöpfers aufgebraucht hatte. Schon zehn Generationen nach ihrer Kreation vertilgt sie G-tt bis auf den Erdgrund. Eine gewaltige Sintflut überschwemmt das gesamte Land.
Die Welt liebt Helden. Darum muss Hollywood jedes Jahr neue Helden und Superhelden erfinden, damit die Kinokassen klingeln. Und es klappt. Warum? Nun, das ist heute nicht unser Thema. Heute wollen wir überlegen, was ein Held ist.
In der dieswöchigen Sidra heißt es (Genesis 7, 8): "Von dem reinen Vieh und von dem Vieh, das nicht rein ist" (kamen sie paarweise in die Arche).
weiterlesen »